Fachwissen

VARTA® Truck Batterien – stoß- und vibrationsfest

VARTA® Truck Batterien  – stoß- und vibrationsfest

Teilen

VARTA Truck Batterien halten Stand

Bei vielen Lkw moderner Bauart ist die Batterie über der Hinterachse (“End of Frame”) positioniert. Dafür gibt es gleich zwei Gründe:

1. Der Raum zwischen den Achsen wird für einen größeren Tank genutzt. Ein solcher Tank verbessert die Reichweite und die Wirtschaftlichkeit, insbesondere In Ländern mit hohenTreibstoffpreisen. Zudem verkürzen weniger Tankstopps die Fahrzeit und erleichtern die Disposition.

2. Der SCR-Katalysator eines Truck reduziert den Ausstoß an Stickoxiden um 95 % und macht den Güterfernverkehr auf der Straße zukunftsfähig. Der zum Betrieb des Katalysators notwendigeHarnstoff-Tank nimmt jedoch zusätzlichen Platz ein. Auch das führt dazu, dass die Batterie bei vielen neuen Lkw im Bereich der Hinterachse integriert wird.

Im Heck des LKW finden selbst zwei große Truck Batterien Platz. Die Anordnung über der Antriebsachse einer Zugmaschine ist aber auch mit erhöhten Strapazen für die Batterie verbunden. Auf die Hinterachse einwirkende Stöße und Vibrationen werden auch auf die Batterie übertragen.

Neue Herausforderungen für die Truck Batterie

Neben den vermehrten Erschütterungen und Stößen durch die Positionierung über der Antriebsachse wird die Truck Batterie durch weitere Faktoren mechanisch belastet. Die Unterbringung im Heck kann unerwünschte Schwingungen und Resonanzen verstärken. Bei konventioneller Auslegung einer Batterie können die ständigen Erschütterungen die Nutzungsdauer der Truck Batterie erheblich beeinträchtigen. Batterien für den Heckeinbau sind dank spezieller konstruktiver Eigenschaften (Link auf Artikel 5 und 6) für die erhöhten Vibrationsanforderungen gewappnet. Sie erkennen dies am „END OF FRAME INSTALLATION“ Symbol auf der Batterie. 

VARTA Truck Batterien erfüllen die höchsten Anforderungen der aktuellen Norm

Damit moderne Truck Batterien den Anforderungen an den heutigen Güterfernverkehr gerecht werden, wurde die Europäische Batterie Norm EN50342 überarbeitet. Nach der in der Richtlinie V3 festgelegten Prüfung muss eine Truck Batterie einen 20-stündigen Rütteltest in einer Raumachse bei einer Frequenz von 30 Hz überstehen. Seit der Überarbeitung der Norm gibt es die neue Anforderung V4, die den gestiegenen Vibrationsanforderungen Rechnung trägt.

Mit der neuen Richtlinie V4 wird eine größere Annäherung an den realen Fahrbetrieb erreicht. Die LKW-Batterien müssen hier einem jeweils fünfstündigen Rütteltest in allen drei Raumachsen über ein Frequenzspektrum von 5 bis 100 Hertz standhalten. Diese harte Prüfung überstehen nur sehr wenige Batterien am Markt. Zu ihnen zählen die VARTA Truck AGM-Batterie und die VARTA Truck EFB-Batterie.

Planungssicherheit durch Ausfallsicherheit

Für Flottenmanager sind zuverlässige und robuste Truck Batterien eine wichtige Voraussetzung für einen wirtschaftlichen Betrieb und eine zuverlässige Planbarkeit des Fuhrparks. Seit der Einführung der VARTA Truck-EFB gehören vibrationsbedingte frühzeitige Ausfälle der Vergangenheit an. Mit langlebigen und vibrationsfesten Truck Batterien von VARTA sind Flottenbetreiber auch in Zukunft auf der sicheren Seite.